Gesundheits- und Ernährungsratgeber

Wir stellen Ihnen im folgenden einige Zahlen und Fakten rund um unsere Ernährung vor und möchten Ihnen gleichzeitig den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben.

Eine 2009 durchgeführte Untersuchung des Allensbach-Instituts hat gezeigt:

  • 85 % der Deutschen essen nicht so, wie sie eigentlich gerne würden
  • Jeder dritte Berufstätige kennt wegen flexiblerer Arbeitszeiten keine festen Essenzeiten mehr
  • Die Mehrzahl der Deutschen nimmt sich weder für Frühstück noch Mittagessen Zeit
  • 36 % der Gesamtbevölkerung und fast 50 % der Berufstätigen kochen werktags vor allem zeitsparend

Die Vitalstoffversorgung vielfach nicht optimal

Die nationale Verzehrstudie aus 2008 ergab:

  • 80-90 % der Deutschen unterschreiten die Referenzwerte von Vitamin D und Folsäure
  • Ein Drittel bleibt unter dem Referenzwert für Vitamin C
  • Nur die Hälfte erreicht die erforderliche Vitamin-E-Menge
  • Auch bei Selen, Zink, Eisen, Magnesium und Kalzium ist die Versorgung nicht so gut, wie sie sein sollte

5 am Tag? Nicht einmal jeder 20ste schafft das.

Essen Sie täglich 5 Portionen Obst und Gemüse!

So lautet die allgemeine Empfehlung der Ernährungsgesellschaften. Viele anerkannte Ernährungs- und Vitalstoffexperten gehen sogar weiter und raten fast zur doppelten Menge. Sie raten, dabei auf regionale, saisonale und ökologische Produktion zu achten.

Die Realität ist weit davon entfernt: Nur weniger als 5 % der Deutschen kommen auf ihre täglichen 5 oder mehr Portionen Obst und Gemüse. Knapp 90 % essen nicht einmal die Hälfte der empfohlenen Menge an Obst und Gemüse.

(Quelle: LaVita GmbH, 2011)


Weitere Studien und ausführliche Informationen zu gesunder Ernährung finden Sie beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.